Die Therapie

 

Wir behandeln

  • alle Formen von Entwicklungsstörungen der kindlichen Sprache
  • myofunktionelle Störungen
  • Stottern bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • neurologische bedingte Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nach Schlaganfällen, degenerativen (z.B. Demenz, Parkinson etc.) Veränderungen und Schädel- / Hirntraumata
  • Stimmstörungen
  • Lese-, Rechtschreib- und Rechenstörung (LRS / Dyskalkulie)
  • Menschen mit Mehrfachbehinderungen
  • Ess-, Trink- und Fütterstörungen

 

Für den jeweiligen Behandlungsbedarf setzen wir standardisierte Testverfahren und individuell abgestimmte Therapiemethoden ein.

Die Therapien werden als Einzel- oder Gruppentherapie durchgeführt.

Bei einer starken Bewegungseinschränkung führen wir auf Verordnung des Arztes auch Hausbesuche durch.

 

 

 

Unsere Therapeuten sind zusätzlich ausgebildet in folgenden Therapiemethoden:

 

  • Stotterertherapie nach Starke, van Riper, Pape und Dell
  • Unterstützte Kommunikation (UK)
  • Reizstromtherapie mit dem vocaSTIM Trainingsgerät (NMEPS + NMEAS)
  • Dysphagietrainer
  • Nasalisierungsmethode nach Prof. Dr. Dr. J. Pahn
  • Neuropädagogik
  • celeco (computergestützte Therapie von Lesestörungen)
  • TAKTKIN® und PROMPT® (bei Sprechapraxien)
  • Audiva - Hörtraining
  • F.O.T.T.® (Therapie des Facio Oralen Trakts)
  • MFT (myofunktionelle Therapie)
  • NF!T® (Neurofunktionstherapie)
  • Computerunterstützte Therapie
  • LSVT® - Lee Silverman voice treatment
  • Osteo `o´ Voice (Osteopathische Stimmtherapie)

 

 

Die Kosten

Die Kosten für die Behandlung übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen und Privatversicherungen. Die hierzu notwendige Verordnung stellt der Kinderarzt, HNO-Arzt, Allg. Mediziner, Neurologe oder Kieferorthopäde aus.


Bei LRS und Dyskalkulie besteht u.a. eine Kooperation mit dem Jugendamt (Kostenübernahme nach §35a).

 

Rollstuhl2   Unsere Praxen sind barrierefrei.